Suche
Reset

Drei Maturitätstypen

Die drei Maturitätstypen ermöglichen unter anderem den Zugang zu Studiengängen an Hochschulen. Es wird zwischen Berufsmaturität, Fachmaturität und Gymnasialer Maturität unterschieden.

Berufsmaturität

Die Berufsmaturität ergänzt die Berufslehre (EFZ) mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Die Berufsmaturiät kann während der Lehre (BM1) oder nach abgeschlossener Lehre (BM2) absolviert werden. Sie ermöglicht den Zugang zu einer Fachhochschule FH.
Berufsmaturiät kurz erklärt
Was bringt mir die Berufsmaturiät?

Bei der Ausbildung stehen fünf Ausrichtungen zur Auswahl. In Schaffhausen werden folgende drei Berufsmaturitätstypen angeboten:
Technik, Architektur und Life Sciences (BM1 und 2)
Gesundheit und Soziales (BM2)
Wirtschaft und Dienstleistungen (BM1)

Fach- und Gymnasiale Maturität

Wenn du später studieren möchtest, du dich für viele Themen interessierst und den Dingen gerne auf den Grund gehst, ist vielleicht eine Mittelschule der richtige Weg für dich. Dafür musst du gute Noten mitbringen. Der Zugang ans Gymnasium (Kantonsschule) erfolgt nach der 2. oder 3. Oberstufe via Aufnahmeprüfung im Frühling. Für die anderen Mittelschulen (FMS, HMS) erfolgt die Aufnahmeprüfung in der 3. Oberstufe im Frühling.

In Schaffhausen gibt es folgende weiterführenden Schulen (Mittelschulen):

Handelsmittelschule (HMS)
Die HMS ist eine gute Alternative zur traditionellen KV-Lehre. Nach drei Jahren Vollzeitschule und einem Praktikumsjahr erwirbst du das eidgenössisch anerkannte Fähigkeitszeugnis als Kaufmann/Kauffrau und die Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft. Die Berufsmatura ermöglicht den prüfungsfreien Eintritt in die Fachhochschule.
Weitere Infos zur Handelsmittelschule

Fachmittelschule (FMS)
Die FMS bereitet dich auf eine Berufsbildung an höheren Fachschulen (HF) oder ein Studium an Fachhochschulen (FH) vor, hauptsächlich in den Bereichen Gesundheit, Soziale Arbeit, Pädagogik sowie Kommunikation und Information. Nach der dreijährigen Ausbildung an der FMS erhältst du  FMS-Ausweis, welcher dir den Zugang zu den Höheren Fachschulen (HF) ermöglicht. Mit einem zusätzlichen Jahr an der FMS kannst du die Fachmaturität erwerben, welche dir den Übertritt an eine Fachhochschule (FH) oder eine Pädagogische Hochschule (PH) ermöglicht.
Weitere Infos zur Fachmittelschule

Kantonsschule (Gymnasium)
Die Kantonsschule bereitet dich auf ein Studium an universitären Hochschulen (UH) und andere weiterführende Ausbildungswege vor. Sie dauert vier Jahre und du erwirbst dabei die Gymnasiale Maturität. Dabei wählst du eines der drei Ausbildungsprofile: M (musisch-sprachlich), N (naturwissenschaftlich-mathematisch) oder S (sprachlich-altsprachlich).
Weitere Infos zur Kantonsschule

Bist du dir unsicher, ob die Berufsmaturität oder eine Mittelschule für dich der geeignete Weg ist?

Bei einer Beratung im BIZ können wir mit dir gerne deine Fragen dazu besprechen!